Alles nur ein Spiel…?

Vor mehreren Tagen erreichte auch uns in Mittelangeln an der Grundschule der Serien-Hype des Streaming- Dienstes Netflix „Squid Game“.

In der Serie aus Korea treten ca. 500 Menschen mit großen Schulden  in Kinderspielen gegeneinander an. Dem Sieger winken Millionen, die Verlierer der sogenannten Challenges werden allerdings grausam ermordet oder hingerichtet.

Viele von Ihnen haben vielleicht schon in der Presse von diesen Spielen, die auch bei uns in Schleswig- Holstein schon in Kindergärten oder Grundschulen nachgespielt werden, gehört.

Den Verlierern der Spiele werden teilweise Prügel und/oder Ausschluss aus der Gruppe angedroht.

Eigentlich erst ab 16 Jahren zugelassen, sind Teile dieser Serie frei auf you tube oder tik tok zugänglich.

Eine Umfrage unserer Schulsozialarbeiterin und den Klassenlehrerinnen in den einzelnen Klassen hat ergeben, dass viele Kinder von der Serie schon gehört haben; sei es von Mitschülern, sei es von älteren Geschwistern.

Aus unserem Verständnis von Fürsorgepflicht hat das Kollegium der Regenbogenschule die Gefahren der Serie – Ängste, Einschlafprobleme, Gewaltverherrlichung keine Einordnungskompetenz von Realität und Fiktion   –   mit den Kindern angesprochen.

Wir bitten Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte um Ihre Unterstützung und Mitarbeit, indem Sie dieses Thema mit ihren Kindern besprechen.

Zur Unterstützung zum sicheren Umgang mit den digitalen Medien (Streamingdienste und Netzwerktools) befindet sich auf unserer Homepage eine Handreichung von klicksafe Leitfaden_klicksafe_Streamingdienste_sicher_nutzen. Mit dieser Handreichung können Sie den sicheren Umgang für Ihre Kinder ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Regenbogenteam